Withings Steel HR Erfahrungen

Withings Steel HR Erfahrungen

Heute geht es um unsere Withings Steel HR Erfahrungen. Wir haben die neue Fitness-Uhr auf Herz und Nieren getestet und zeigen auf, wie sich das neue Modell der Withings-Fitness-Experten in der Praxis schlägt.

Bei dem Steel HR haben die Connected Health-Experten von Withings einen Activity Tracker auf den Markt gebracht, der das klassische Design einer analogen Armbanduhr mit den praktischen Funktionen eines Fitness-Trackers kombiniert. Die Hauptaufgabe besteht wie gewohnt in der Messung der Herzfrequenz. Darüber hinaus stehen natürlich noch weitere Funktionen wie Bluetooth, Weckfunktion und ein Schrittzähler zur Verfügung. Das Besondere an dem Withings Steel HR ist die sehr lange Akkulaufzeit von 25 Tagen und das klassische, edles Uhrendesign. Dieses täuscht natürlich nicht darüber hinweg, dass sich in dem Gerät modernste Technik versteckt.

Withings Steel HR: Erster Eindruck

Das erste was uns nach dem Auspacken auffällt ist das neuartige Wearable-Konzept. Dieses basiert auf einer analogen Uhr, einem kleinen Display und einem Herzfrequenzsensor. Neben der Steel HR findet sich eine Schnellstartanleitung und ein spezielles USB-Ladekabel im Lieferumfang. Die Verarbeitungsqualität, Haptik und das Design der Steel HR konnte uns beim ersten Eindruck überzeugen. Das Silikonarmband machte zwar einen eher einfachen Eindruck, konnte jedoch mit angenehmem Tragekomfort punkten. Da das Armband problemlos austauschbar ist kann man der Steel HR auf Wunsch ein höherwertiges Lederarmband spendieren.

Withings Steel HR: Funktionen

Withings Steel HR FunktionenNeben der souveränen Erkennung von Bewegungsabläufen wie beim Gehen, Laufen oder Schwimmen berechnet die Steel HR auch die verbrannten Kalorien und die zurückgelegte Distanz bei Geh- und Laufaktivitäten. Mit an Bord ist natürlich auch ein Pulssensor zur Messung der Herzfrequenz. Darüber hinaus werden auch Ruhe- und Schlafphasen erkannt und dazugehörige Daten wie Einschlafzeit, Schlafdauer, Schlafphasen und Schlafunterbrechungen erfasst.

Die obligatorische Weckerfunktion lässt die Steel HR ebenfalls nicht vermissen. Mit Hilfe der Vibrationsfunktion kann man sich sanft wecken oder über bestimmte Ereignisse benachrichtigen lassen: Eingehende Anrufe, Kalenderereignisse und SMS-Nachrichten kann das kleine Display signalisieren.

Akkulaufzeit

Eine der Hauptmerkmale des Withings Steel HR ist neben dem puristischen Design die sehr hohe Akkulaufzeit von 25 Tagen mit vollem Funktionsumfang. Damit gewinnt die Steel HR in Bezug auf die Akkulaufzeit im Vergleich zu anderen Smartwatches deutlich. Das wurde unter anderem dadurch erreicht, dass nur ein kleines Schwarzweiss-Display verbaut worden ist. Fällt der Akku unter einen gewissen Ladestand wird automatisch der Pulssensor deaktiviert, wodurch die Fitnessfunktionen in diesem Energiesparmodus weitere 20 Tage zur Verfügung stehen.

In Summe kommen wir somit auf eine beachtliche Akkulaufzeit von mindestens 45 Tagen. In unseren Praxistests hat sich gezeigt, dass die angegebene Laufzeit der Steel HR bei durchschnittlicher Nutzung ziemlich genau hinkommt. Die analoge Uhr wird von einer seperaten Batterie versorgt die laut Herstellerangaben mindestens sechs Monate halten soll.

Withings Steel HR - Fitnessuhr mit Herzfrequenzmessung

Preis: EUR 159,01

2.7 von 5 Sternen (242 Kundenmeinungen)

4 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 86,00

Pulssensor inklusive

Eine weitere große Neuerung ist im Vergleich zum Vorgängermodell Activité Steel der Pulssensor, denn dieses konnte lediglich Schritte zählen und Bewegung messen. Die Genauigkeit der Sensoren beim Steel HR liegt auf hohem Niveau: Indem wir die Messergebnisse des Pulssensors und den Schrittzähler mit anderen Fitness-Trackern verglichen zeigte die Steel HR in Relation zu den ermittelten Durchschnittswerten sehr gute Ergebnisse. Auch Bewegungsabläufe wie Laufen, Schwimmen oder Hinlegen wurden stets zügig erkannt.

Überzeugt hat uns in diesem Zusammenhang insbesondere der Schlafsensor:  So wird kurzes Hinlegen nicht als Tiefschlaf gewertet. Auch ein nächtliches Bewegen des Armes führt nicht sofort dazu, dass der Schlafmodus beendet wird. Dazu werden die Ruhephasen in die drei Kategorien wach, Tief- und Leichtschlaf unterteilt. Anhand der Schlafphasen ist die Steel HR übrigens auch dazu in der Lage, den Nutzer im richtigen Moment, sprich in einer leichten Schlafphase, aufzuwecken.

Withings Steel HR Display

Withings Steel HR AppDem Steel HR wurde bewusst nur ein kleines Schwarz-Weiß-Infodisplay verpasst. Dieses gibt jederzeit Auskunft über die wichtigsten Parameter wie Herzfrequenz, Schrittzähler und Benachrichtigungen. Dadurch hebt sich die Fitnessuhr von vergleichbaren Wearables ab, denn andere Geräte dieser Klasse zeigen Benachrichtigungen nur durch Vibration oder eine Status-LED an. Momentan sind Benachrichtigungen nur für Anrufe, SMS-Nachrichten und Kalendereinträge verfügbar, es soll jedoch laut Withings zukünftig weitere Möglichkeiten geben.

Withings Health Mate

Das Zusammenspiel der Withings Steel HR mit der Health Mate-App konnte uns, wie bereits bei anderen Withings-Produkten, ebenfalls überzeugen. Die Kopplung der Geräte ist kinderleicht und geht blitzschnell vonstatten. Die erfassten Daten werden übersichtlich dargestellt. Insbesondere was die zuvor bemängelte Zeit zur Synchronisierung der Fitnessdaten angeht hat Withings ordentlich nachgebessert. Insgesamt harmonieren Activity-Tracker und App sehr gut miteinander – hier macht sich die langjährige Erfahrung von Withings bezahlt.

Withings Steel HR technische Daten

Kompatibel mit:iOS ab Version 8, Android ab Version 6
Uhrenglasgehärtetes Mineralglas
Bedienungvia App
VerbindungBluetooth 4.0 LE
Sensoren:Beschleunigungssensor, Bewegungssensor, Herzfrequenzsensor
EnergieversorgungAkku (bis zu 25 Tage Laufzeit)
Abmessungen36,3 x 14 mm (36mm)
39,5 x 13 mm (40mm)
Gewicht39 Gramm (36mm)
49 Gramm (40mm)
Schutzwasserdicht 5 ATM
Preis (UVP)189,95 € (36mm)
199,95 € (40mm)

Unser Fazit zur Steel HR

Mit der Steel HR haben die Connected Health-Experten von Withings einen würdigen Nachfolger zur Activité Steel auf den Markt gebracht. Der unkonventionelle Activity Tracker besticht aufgrund der Analoguhr durch klassisches aber edles Design und bringt alle wichtigen Funktionen wie Bewegungserkennung, Herzfrequenzsensor und Benachrichtigungen mit. Insbesondere die sehr lange Akkulaufzeit von bis zu 25 Tagen (bei vollem Funktionsumfang) hebt das Gerät von vergleichbaren Fitness-Trackern ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.