Gillette Venus Swirl

Gillette Venus Swirl im Test

Handhabung
Rasur
Haltbarkeit
Preis/Leistung
Glatte Haut ohne Verrenkungen mit Flexiball und MoistureGlide-Serum!!

4.8

Hält, was er verspricht!

Der Gillette Venus Swirl ist der neueste Damennassrasierer aus dem Hause P&G. Wir haben ihn getestet und unsere Erfahrungen mit dem Gillette Venus Swirl verglichen. Hält er wirklich, was er verspricht?

Gillette Venus Swirl – Preis und Verpackung

Der Gillette Venus Swirl reiht sich im Regal der Drogeriemärkte gut ein bei den anderen Systemrasierern von Gillette Venus. Der Normalpreis liegt ungefähr zwischen 12 Euro und 10 Euro. Er ist ab und zu aber auch als Angebot für unter 8 Euro zu bekommen. Hier macht es wenig Unterschied, ob er online oder im Geschäft gekauft wird.

In der optisch sehr ansprechenden Verpackung sind ein Griff und eine einzeln verpackte Klinge enthalten. Die Klingen können im 3er-Pack für 12 Euro bis 14 Euro nachgekauft werden. Die Verpackung ist zwar hübsch und der Rasierer ist sicher verpackt, allerdings sind dieser Blisterverpackungen auch schwer zu öffnen. Ohne Schere und Verletzungsgefahr kommt man nicht an den Rasierer heran.

Gillette Venus Extra Smooth Swirl Frauenrasierer, 1 Stück

Preis: EUR 8,55

4.0 von 5 Sternen (439 Kundenmeinungen)

3 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 8,55

Gillette Venus Swirl – Das verspricht P&G

Dank Flexiball sind keine Verrenkungen nötig

Dank Flexiball sind keine Verrenkungen nötig

Der Damenrasierer soll sich perfekt den Konturen des Körpers und der Haut anpassen. Durch die neue Flexiball-Technologie ist der Kopf nicht mehr nur in zwei Richtungen beweglich. Vor allem an schwer erreichbaren Stellen wie Bikinizone, Achseln und Rückseite der Beine soll dank des Flexiballs ein sicheres und sorgfältiges Rasieren ohne Verrenkungen möglich sein.

Durch die 5 Contour-Klingen des Gillette Venus Swirl und einen kleinen „Kamm“ an dem Rasierkopf sollen alle Haare rasiert werden. Das wasseraktivierte MoistureGlide-Serum am Rasierkopf soll für ein weiches Gleiten auf der Haut sorgen. Auf der Internetseite des Unternehmens befindet sich eine Tabelle mit Angaben zur Haltbarkeit der Klingen.

Nutzung des Gillette Venus Swirl und voraussichtlicher Wechsel der Klingen:

  • Täglich: alle 1-2 Wochen
  • Jeden 2. Tag: alle 2-3 Wochen
  • 2 mal pro Woche: alle 4-6 Wochen

Unsere Erfahrungen mit dem Gillette Venus Swirl

Nach einem 6-wöchigen Test des Gillette Venus Swirl sind wir überzeugt, dass es P&G gelungen ist, die Gillette Venus Palette zu bereichern. Beim Auspacken wirkte der Flexiball erstmal nicht besonders innovativ. Mit der Hand lässt sich der obere Teil des Rasierers drehen, das war es aber auch schon. In Verbindung mit dem Rasierkopf jedoch ist die angekündigte Flexibilität da. Die Klingen lassen sich in alle Richtungen drehen und kippen. Der Griff liegt sehr gut in der Hand, ist leicht und stabil und rutscht auch unter der Dusche nicht aus der Hand dank der Materialauswahl.

Schon beim ersten Benutzen unter der Dusche wird klar, dass die sonst üblichen Verrenkungen nun nicht mehr sein müssen. Gerade in der Bikinizone geht das rasieren schnell, gründlich und fühlt sich gut und sicher an. Der Gillette Venus Swirl gleitet sanft und ohne Druck über die Haut. Die Haare werden im ersten Schritt bereits zuverlässig rasiert und es bleibt glatte Haut zurück. Die Rasur der Achseln und Beine ist ähnlich angenehm und zügig erledigt.

Die empfindliche Achselhaut ist glatt und gepflegt

Die empfindliche Achselhaut ist täglich glatt und gepflegt

Empfindliche Haut wird nicht so gereizt wie bei anderen Rasierern. Die Tatsache, dass man kaum Druck ausüben muss und bereits beim ersten Rasieren die meisten Haare weg sind, trägt hier einen großen Teil bei. Die Haare wachsen zwar -wie bei jedem Rasierer- stoppelig nach, doch der Gillette Venus Swirl kann täglich benutzt werden. Bei anderen Rasierern sind Pausen von teilweise mehreren Tagen notwendig, um die Haut nicht zu sehr zu reizen.

Unsere Erfahrungen mit der Haltbarkeit der Contour-Klingen entsprechen den Angaben des Herstellers. Die Klingen sind relativ teuer. Da es sich jedoch um einen Systemrasier der Gillette Venus Reihe handelt, passen auch die anderen Klingen dieser Reihe auf den Gillette Venus Swirl.

Dank des MoistureGlide-Serums ist es nicht zwingend nötig, Rasierschaum zu benutzen. Hier kommt es jedoch sehr auf den Hauttyp und damit die Empfindlichkeit an.

Unser Fazit zum Gillette Venus Swirl

Dieser Damenrasierer hält tatsächlich, was er verspricht. Die Handhabung ist einfacher und angenehmer als bei anderen Rasierern, die Klingen sind scharf und sicher und der Rasierkopf ist Dank des MoistureGlide-Serums und des kleinen „Kamms“ gründlich und angenehm auf der Haut. Trotz des windigen Eindrucks des Flexiballs zu Beginn des Tests hat dieser seinen Dienst zuverlässig getan und funktioniert auch nach 6 Wochen noch wie am ersten Tag. Es kann ein leichtes Quietschen bei der Benutzung entstehen. Dieses hat aber keinen Einfluss auf die Funktion des Gillette Venus Swirl. Der Preis ist im Vergleich zu anderen Rasierern hoch, aber der Gillette Venus Swirl ist sein Geld auch wert. Wer sparen möchte, kauft die Klingen in größeren Verpackungseinheiten oder probiert andere Klingen der Gillette Venus Reihe aus.

Gillette Venus Extra Smooth Swirl Ersatzklingen, 3 Stück

Preis: EUR 12,33

4.5 von 5 Sternen (92 Kundenmeinungen)

3 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 10,95

Unsere Erfahrungen mit dem Gillette Venus Swirl zeigen: Die Damenrasierer der Gillette Venus Reihe sind zurecht durch Stiftung Warentest mit Sehr Gut bewertet worden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.