Balea Cellulite Gel-Creme

Erfahrungen mit Balea Cellulite Gel-Creme

Wirkung
Anwendung
Inhaltsstoffe
Ergiebigkeit
Preis/Leistung
Besser als viele hochpreisige Produkte mit gleichem Wirkversprechen.

3.6

Verbessert das Hautbild

Cellulite: fast jede hat sie, kaum eine will sie. Somit sind Anti-Cellulite Produkte sehr gefragt und werden mittlerweile von fast jedem Unternehmen, das sich mit Körperpflege beschäftigt, angeboten.

Was wir vorweg sagen müssen, liest Du bestimmt nicht gerne. Aber die Wahrheit ist: Gegen Cellulite gibt es keine Wundercremes. Das einzige, was gegen Cellulite helfen kann (nicht muss!), ist Sport und gute Ernährung. Jedoch gibt es einige Pflegemittel, die die Haut straffen und glätten können und somit die Bemühungen im Kampf gegen Cellulite unterstützen können.

Was ist Cellulite?

Cellulite bezeichnet eine Hautveränderung, die meist bei Frauen auftritt. Körperstellen wie Po, Oberschenkel und Bauch werden zur Fettspeicherung bevorzugt genutzt. An diesen Stellen befinden sich besonders viele Fettzellen. Sind diese gefüllt, quellen sie auf. Da bei Frauen das Bindegewebe meist sehr weich (oder auch schwach) ist, um sich während einer Schwangerschaft dehnen zu können, werden die vollen Fettzellen als Wölbungen an der Hautoberfläche sichtbar. Dieser Effekt wird verstärkt, da die Bindegewebsfasern senkrecht zur Haut verlaufen und somit genug Platz für die Fettzellen zur Hautoberfläche hin ist. Zwischen den Wölbungen sind Dellen sichtbar, welche als Cellulite bezeichnet werden.

Je mehr Fett die Fettzellen gespeichert haben, desto tiefer sind die Dellen sichtbar. Bei Männern ist dieser Effekt fast nie sichtbar, da sie waagerecht zur Haut verlaufende Bindegewebsfasern haben, welche relativ fest sind. Somit sieht die Haut auch oberhalb gefüllter Fettzellen straff und glatt aus.

Cellulite ist also keine Krankheit und fast jede Frau hat sie. Und doch wird sie heutzutage als unschön angesehen und die meisten Frauen sind sehr unglücklich mit ihren Grübchen an Po und Oberschenkel.

Was hilft gegen Cellulite?

Wie schon erwähnt: Sport und gesunde Ernährung sind die Mittel der Wahl. Denn nur gefüllte Fettzellen können Wölbungen an der Hautoberfläche entstehen lassen.

Cellulite und gesunde Ernährung

Balea Cellulite Gel-Creme unterstützt Fettzellen werden nicht nur durch den Verzehr von Fett gefüllt. Vor allem übermäßiger Konsum von Kohlenhydraten in Form von Zucker lässt die Fettreserven immer größer werden. Denn schnelle Kohlenhydrate werden für körperliche Aktivitäten als erstes verbrannt, das Fett bleibt unangetastet für schlechte Zeiten. Und ungenutzte Kohlenhydrate werden in Fett umgewandelt und ebenfalls eingelagert.

Eine gesunde Ernährungsgrundlage im Kampf gegen die Cellulite sollte also möglichst arm an Zucker sein. Frisches Gemüse, Obst und viel Protein lassen die Haut straff und glatt werden. Die Proteine unterstützen den Muskelaufbau und -erhalt. Außerdem sollte viel Wasser getrunken werden, damit die Haut prall wirkt.

Cellulite und Sport

Grundsätzlich sollte Sport nicht nur gegen Cellulite betrieben werden. Sport stärkt das Immunsystem und hält uns fit und gesund. Aber mit gezielten Übungen können die sogenannten Problemzonen, an denen Cellulite auftritt, gestrafft werden. Denn je großer und straffer der Muskel unter der Haut, desto straffer und glatter wirkt das Hautbild.

Bei Cellulite an Po und Oberschenkeln sind Squads eine gute Lösung. Sie sind der guten alten Kniebeuge nicht unähnlich. Für bessere Resultate sorgen moderne Modifikationen. Besonders auf Youtube lassen sich viele Videos mit Übungen finden.

Hier haben wir eine Empfehlung für Dich:

Der Kampf gegen Cellulite am Bauch ist etwas schwieriger. Denn Bauchmuskeltraining ist sehr anstrengend und es dauert häufig sehr lange, bis man die ersten Ergebnisse sieht. Aber in Verbindung mit gesunder Ernährung lassen sich auch am Bauch gute Ergebnisse erkennen. Durchhaltevermögen ist hier die Devise. Natürlich findet man bei Youtube auch hier Anleitungen:

Und was bringt nun cremen und schmieren? Schließlich wird meist versprochen, dass man ganz ohne Anstrengung einen tollen Knackpo bekommt, und das ganz ohne Dellen. Anti-Cellulite Produkte können die posittiven Effekte von Sport und guter Ernährung unterstützen.

Balea Cellulite Gel-Creme

Balea Cellulite Gel-CremeBalea ist die Eigenmarke von dm. Mittlerweile gibt es für alle Bereiche der Körper-, Gesichts- und Haarpflege auch von Balea Produkte. Es war also klar, dass man auch ein Mittel gegen Cellulite von Balea findet.

Balea Cellulite Gel-Creme verfügt über den Vitacontur®-Komplex, eine Wirkstoffkombination aus Ginkgo, Koffein und Alge.

Mit knapp 4 Euro für 200 ml Gel-Creme ist es eines der günstigsten Produkte gegen Cellulite. Du kannst es bei dm kaufen.

Die Verpackung ist ansprechend, die Tube mit Klappdeckel ist leicht zu handhaben. Beim Herausdrücken des weißen Gels mit guter Konsistenz braucht man nicht viel Kraft und kann es gut dosieren.

Der Duft ist angenehm frisch, das Gel kühlt die Haut beim Auftragen leicht. Es lässt sich gut einmassieren und man kann sich direkt wieder anziehen, da es nicht auf der Haut klebt, sondern gleich einzieht.

Nach 4 Wochen soll man die ersten Ergebnisse sehen. In diesen 4 Wochen braucht man bei zweittäglicher Anwendung zwei Tuben. Das macht 8 Euro im Monat.

Fazit zu Balea Cellulite Gel-Creme

Nach 4 Wochen Anwendung können wir bestätigen, dass Balea Cellulite Gel-Creme den Kampf gegen Cellulite unterstützt. Die Anwendung ist angenehm, die Haut ist glatt und streichelzart.

Doch ohne Sport und gesunde Ernährung wären die Dellen nicht weniger geworden. Balea Cellulite Gel-Creme ist ebenfalls kein Wundermittel.

Hast Du auch Erfahrungen mit Balea Cellulite Gel-Creme gemacht oder kannst andere Anti-Cellulite Produkte empfehlen? Hinterlasse hier Deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.