iPad Air

Apple iPad Air

Erfahrungen mit dem iPad Air

Design
Hardware
Bedienung
Preis/Leistung
Luxus-Tablet höchster Qualität zu einem stolzen Preis.

4.8

Das wahrscheinlich beste Tablet!

Seit einigen Monaten ist das iPad 5, offiziell iPad Air genannt, in Deutschland erhältlich. Genug Zeit, um ausgiebige Erfahrungen mit dem iPad Air sammeln zu können. Ob uns das iPad Air überzeugen konnte, erfährst Du in unserem iPad Air Test.

iPad Air Display

Zunächst einmal ein paar Daten und Fakten über das iPad Air. Apple hat dem neuen iPad ein 9,7 Zoll-Retina-Display spendiert. Retina bedeutet in Apple-Sprache soviel wie hochauflösend. Das Display hat eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln. Damit soll das menschliche Auge aus einem typischen Betrachtungsabstand nicht in der Lage sein, einzelne Pixel zu erkennen. Und dies können wir guten Gewissens bestätigen. Das Display stellt sämtliche Inhalte wirklich gestochen scharf dar und bietet eine exzellente Bildqualität – auch wenn es inzwischen schon Tablets anderer Hersteller mit höheren Auflösungen gibt.

Zudem ist das iPad Air im Vergleich zum Vorgänger iPad 4 nicht nur schmaler, sondern auch dünner geworden. Bei einem Gewicht von 469 Gramm betragen die Abmessungen 169,5 mm in der Breite, 240 mm in der Höhe und in der Tiefe, also der „Dicke“, gerade mal 7,5 mm. Damit ist das iPad Air etwa so dick wie ein handelsüblicher Bleistift.

iPad Air Hardware

Angetrieben wird das iPad Air durch den neuen A7-Prozessor von Apple. Laut dem Benchmark-Tool „Peacekeeper“ ist das iPad Air im Vergleich etwa doppelt so schnell wie der Vorgänger iPad 4 mit dem A6-Prozessor. Damit gehört das neue iPad eindeutig zu den schnellsten aktuell erhältlichen Tablets.

Auch bei der Grafikleistung hat Apple nachgelegt. Dank der PowerVR-G6430-GPU laufen auch grafikintensive Spiele absolut ruckelfrei. Lediglich beim Arbeitsspeicher (RAM) blieb alles beim Alten. So arbeitet auch im neuen iPad nur 1 Gigabyte Speicher – wie zuvor im iPad 4 und schon im iPad 3. Dies fällt im Betrieb jedoch nicht negativ auf. Spiele, Anwendungen und auch der Wechsel zwischen mehreren aktiven Anwendungen laufen butterweich, ohne, dass das Gerät ins Stocken kommt.

iPad Air AusstattungiPad Air Rückseite

Standardmässig wird das iPad Air mit 16 GB Speicher, WLAN, Bluetooth und Kamera ausgeliefert. Der WLAN-Chip unterstützt die Standards 802.11a/b/g/n und ermöglicht somit dank n-WLAN bzw. Draft-N kabellose Übertragungsraten von bis zu 240 Mbit/s. Sehr schade finden wir an der Stelle, dass das iPad Air nicht den aktuellen WLAN-AC Standard unterstützt.

Für gehobene Ansprüche stehen Modellvarianten des iPad Air mit 32 GB, 64 GB und 128 GB zur Verfügung. Wer auch mobil mit dem neuen iPad ins Netz gehen will, kann zudem auf die Cellular-Variante zurückgreifen.

Die Facetime HD Kamera bietet 1,2 Megapixel und Videoanrufe in 720p. Die normale Kamera ermöglicht Videoaufnahmen in 1080p und bietet 5 Megapixel. Die Bildqualität konnte uns sowohl bei der Videotelefonie (entsprechend schneller Internetzugang natürlich vorausgesetzt) als auch bei der Aufnahme von Fotos überzeugen. 5 Megapixel klingen zwar nicht nach viel (andere Hersteller werben mit 10 Megapixeln und mehr), aber inzwischen sollte es sich rumgesprochen haben, dass nicht die Anzahl der Megapixel für die Qualität einer Kamera verantwortlich ist. Nur ein Blitzlicht haben wir vermisst – Aufnahmen im Dunkeln sind damit nicht möglich.

Die iPad Air Anschlüsse sind überschaubar: Es ist nur der obligatorische Lightning-Anschluss und ein 3,5 mm Klinkenanschluss für Kopfhörer vorhanden. Aber mehr Anschlüsse sind im Prinzip auch nicht notwendig, im Alltag hatten wir zumindest nie das Bedürfnis, weitere Geräte anzuschließen.

Apple iPad Air, 9,7" mit WiFi, 16 GB, 2013, Silber

Preis: ---

4.0 von 5 Sternen (98 Kundenmeinungen)

0 gebraucht & neu erhältlich ab

iPad Air: Unser Fazit

Das neue iPad ist leichter, flacher und schneller als sein Vorgänger und macht einfach Spaß. Die Verarbeitung ist dank des verwindungssteifen Aluminium-Gehäuses erstklassig und das Retina-Display ein einziger Augenschmaus. Mit iOS 7 ist die Bedienung sehr leicht und, wie von Apple gewohnt, intuitiv. Insgesamt ist das iPad Air damit eines der besten Tablets am Markt. Aber die hohe Qualität hat auch ihren Preis: In der Grundausstattung mit 16 GB Speicher und ohne WiFi (mobiles Netz) kostet das neue iPad aktuell ca. 450 Euro. In der Luxusversion mit 128 GB Speicher und mobiler Internetnutzung via 4G werden derzeit etwa 800 Euro fällig. Aber: Wer beste Qualität will, kommt um das iPad Air nicht herum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.